"Schau auf die Rohre": Berufsbilder vermitteln und Fachkräftenachwuchs fördern

Um zukünftige Fachkräfte für die umwelttechnischen Berufe in der Wasserinfrastruktur anzusprechen, stellt Ihnen "Schau auf die Rohre" eine Reihe von Materialien und Informationen (Web-Bereich, Info-Folder, Ausstellung) zum Thema

"Schau auf die Rohre": Berufsbilder vermitteln und Fachkräftenachwuchs fördern

Fachkräftenachwuchs – Kampagne „Schau auf die Rohre“ unterstützt mit Info-Material

10 bis 20 Prozent der Leitungsnetze müssen in den nächsten Jahren saniert werden. Für diese anspruchsvolle Aufgabe braucht es Fachkräftenachwuchs!
Um junge Menschen für eine Karriere in den umwelttechnischen Berufen zu begeistern, stellt Ihnen die Kampagne „Schau auf die Rohre“ ab sofort eine Reihe von Materialien und Informationen zum Thema „Ausbildung & Karriere in der Wasserversorgungs- und Abwassertechnik“ zur Verfügung:

  1. Neuer Info-Bereich „Ausbildung & Karriere“ auf : Dort finden Sie eine kompakte Zusammenfassung der Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten und zahlreiche weiterführende Links. TIPP: Verweisen Sie auf Ihren eigenen Webseiten auf diese Informationen!
  2. Faltblatt „Ausbildung & Karriere in der Wasserversorgungs- und Abwassertechnik“ – dieses ist kostenlos erhältlich und kann beispielsweise in Schulen oder im Rathaus aufgelegt werden.
  3. Leih-Ausstellung rund um das Thema Leistungsinstandhaltung mit zwei Roll-Up-Elementen zu den Berufsbildern. TIPP: Die kompakte Ausstellung lässt sich in der veranstaltungsfreien Zeit auch im Rathaus, in Schulgebäuden etc. aufstellen.

Nutzen Sie die Materialien, um jungen Menschen in Ihrem Umfeld die spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit rund um den Betrieb und die Instandhaltung von Bayerns unterirdischer Infrastruktur näher zu bringen!

Einen Überblick der neuen Angebote finden Sie auf der Website der Kampagne: www.schaudrauf.bayern.de

„Schau auf die Rohre“ (www.schaudrauf.bayern.de) ist eine Initiative der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung (insbesondere des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV), des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und den Wasserwirtschaftsämtern) in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden Bayerischer Gemeindetag und Bayerischer Städte¬tag sowie den Wasserfachverbänden Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA), Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW), Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) und Verband kommunaler Unternehmen (VKU).
Kontakt: Koordinationsteam „Schau auf die Rohre“ im Auftrag des Bayerischen Landesamts für Umwelt: tatwort Nachhaltige Projekte GmbH, info@schauaufdierohre.de

Trinkwasser Bayern
eine Initiative von
Wasser-Info-Team e.V.